Warning: ksort() expects parameter 1 to be array, object given in /homepages/12/d13357741/htdocs/oldtimer2015/wp-content/plugins/bbpress/includes/core/template-functions.php on line 316
ELLY BEINHORN geht in die zweite Runde – die Ausstellung über die Powerfrau aus Hannover wird verlängert! | Oldtimer-Hannover

ELLY BEINHORN geht in die zweite Runde – die Ausstellung über die Powerfrau aus Hannover wird verlängert!

Die Ausstellung zu Elly Beinhorn geht in die zweite Runde! Die Lufthansa Berlin-Stiftung leiht das wichtigste Exponat bis Pfingsten (16. Mai) aus; auch an den Osterfeiertagen ist die Ausstellung alle Tage geöffnet Elly Beinhorn aus Hannover, Jahrgang 1907, hat Geschichte geschrieben. Mit gerade mal 24 Jahren flog sie allein nach Afrika, ein Jahr später mit einer Klemm 26 um die Welt. Elly Beinhorn stellte zahlreiche Weltrekorde auf – und heiratete 1936 den berühmten Rennfahrer Bernd Rosemeyer aus Lingen an der Ems. Beide waren Lichtgestalten für mehrere Generationen über Deutschland hinaus. Im Luftfahrt-Museum Laatzen-Hannover wird seit 30. Januar eine Ausstellung zum Leben von Elly Beinhorn gezeigt (täglich außer montags geöffnet von 10 bis 17 Uhr). Herzstück der Ausstellung ist eine Messerschmitt Me 108 Taifun „Elly Beinhorn“, die die Lufthansa-Berlin-Stiftung als Leihgabe zur Verfügung stellt; auch ein Wettbewerbs- Motorrad von Bernd Rosemeyer ist zu sehen. Neben den ca. 90 Fotos aus ihrem Leben kommt besonders eine ZDF-Dokumentation zu Elly Beinhorn gut an, die im Museumskino gezeigt wird. Die Tochter eines hannoverschen Hutmachers konnte auf ein bewegtes, außergewöhnliches Leben zurück blicken, als sie 2007 hundertjährig in Ottobrunn bei München starb. Ihre emanzipierte Art, ihre Kreativität und ihre Willensstärke waren vorbildlich. Furchtlos ging sie in der Fliegerei, einer Männerdomäne, an die Umsetzung ihrer zahlreichen Projekte, ließ sich auch von einem schweren Schicksals-schlag nicht unter kriegen oder anschließend von den Machthabern parteipolitisch verbiegen. Und sie flog über andere Länder, als die moderne Kommunikation und das Navi noch Fremdwörter waren. Der Arbeitskreises Technik- und Industriegeschichte in der Region Hannover (kurz AK TIG) konnte sich bereits über einige Leihgaben zu Elly Beinhorn freuen, die in einer gesonderten Vitrine präsentiert werden. Mit dabei auch ein Plakat, mit dem noch 1940 zu einem Vortrag über den Asienflug von Elly Beinhorn geworben wurde, bei dem sie von ihren Erlebnissen berichtete.

Schreibe einen Kommentar